icon

Verlassen ist nicht vergessen.
Jeder Ort hat seine Geschichte,
die es zu bewahren gilt.

icon

Take nothing but pictures,
Leave nothing but footprints

icon

Den Geist unserer Geschichte
zu bewahren, sollte
unser oberstes Gebot sein.

Was ist Urbex?

Unter Urbex – kurz für „urban exploration“ – versteht man das Erkunden alter, verlassener Gebäude, auch „lost places“ genannt. Im englischsprachigen Raum sind eher die Bezeichnungen „abandoned place“ oder „off the map“ geläufig.

Hierbei stehen das Erkunden und natürlich das Fotografieren der Objekte im Vordergrund.

Leider werden verlassene Gebäude gerne von Vandalen und Plünderern heimgesucht, so dass die Ästhetik, die ein langsam verfallendes Gebäude ausstrahlt, massiv darunter leidet. Graffitis, Plünderungen, mutwillige Zerstörung bis hin zur Brandstiftung sind leider an der Tagesordnung.

Wie fast alle Urbexer lehnen wir diese Aktivitäten strikt ab. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir auch auf Nachfrage keine Ortsangaben oder Adressen preisgeben. Die gezeigten Objekte auf dieser Seite sollen möglichst noch lange anderen Interessierten erhalten bleiben.

Sollten wir mit dieser Seite euer Interesse geweckt haben und der ein oder andere möchte selbst einmal einen „lost place“ aufsuchen, hier einige Tipps und Verhaltensmaßregeln:

  • Eure Sicherheit geht vor. Das Erkunden und Betreten alter Gebäude ist oft mit Gefahren verbunden. Einsturz- oder Absturzgefahr sind oft allgegenwärtig. Nicht zu unterschätzen ist auch die Gefahr, Kupferdieben oder sonstigen Plünderern zu begegnen. Fühlen diese sich bei ihrer „Arbeit“ gestört, kann die Situation sehr schnell eskalieren. Geht möglichst nicht allein. Festes Schuhwerk und robuste Kleidung sind ein Muss. Auch sollten eine Taschenlampe und ein funktionstüchtiges Mobiltelefon zur Grundausrüstung gehören. Zur Sicherheit sollte man immer jemandem Bescheid geben, wo man plant, hinzugehen, damit im Notfall bekannt ist, wo ihr zu suchen seid.
  • Vorsicht ist in alten Industrieanlagen geboten. Hier lagern oft giftige Chemikalien oder andere Gefahrstoffe.
  • Meist ist das Betreten verlassener Gebäude oder Gelände verboten. Seid euch der rechtlichen Konsequenzen bewusst, wenn ihr Verbotsschilder und / oder Absperrungen ignoriert oder euch gewaltsam Zutritt verschafft. Weder Grundstückseigentümer noch unsere Ordnungshüter haben Verständnis hierfür.
  • Alle Fotos auf dieser Homepage sind entweder mit Genehmigung der Eigentümer entstanden, oder die Objekte waren frei zugänglich. Manchmal hilft auch ein Blick ins Internet. Für einige Objekte werden Führungen angeboten.

Im Interesse nachfolgender Besucher:

Hinterlasst jeden Ort so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Macht nichts mutwillig kaputt und lasst alles dort, wo es ist. Wenn jeder ein Souvenir mitnimmt, verliert das Objekt nach und nach seinen Charakter. Take nothing but pictures, leave nothing but footprints!

Unsere Fotos